Arbeitsgemeinschaft Mess- und Eichwesen (AGME)

Die Arbeitsgemeinschaft Mess- und Eichwesen ist das Koordinierungsorgan der Eichaufsichtsbehörden der 16 Bundesländer. Sie unterhält eine Geschäftsstelle, der Vorsitz wechselt alle zwei Jahre.



Mess- und Eichwesen in Deutschland

Das gesetzliche Mess- und Eichwesen dient seit langer Zeit dem Schutz des Bürgers und sorgt für fairen Wettbewerb im Handel. Diese Ziele werden durch Eichung von Messgeräten und Überwachungsmaßnahmen erreicht.

Der Schutz greift hauptsächlich in den Bereichen

  • des Handels
  • der Medizin
  • des Arbeits- und Umweltschutzes
  • der Polizei

Der für diese Aufgaben zuständige nationale Messdienst wird in Deutschland durch die Eichbehörden der Bundesländer gebildet. Sie finden hier ein vollständiges Verzeichnis der Adressen aller deutschen Eichbehörden (inkl. Eichämter).

News


09.01.2017
Konformitätsbewertung oder Eichung - Beispielliste

Unter "AGME-Fachinformationen/Allgemeine Fachinformationen" steht eine Beispielliste zu "Konformitätsbewertung oder Eichung" bereit.

02.01.2017
Marktüberwachungsprogramm 2017

Unter "AGME-Fachinformationen/Allgemeine Fachinformationen" steht das Marktüberwachungsprogramm 2017 für das gesetzliche Messwesen in Deutschland bereit

23.12.2016
Konformitätsbewertung oder Eichung - Grundsätzliches

Unter "AGME-Fachinformationen/Allgemeine Fachinformationen" steht das Grundsatzpapier zu "Konformitätsbewertung oder Eichung" bereit.

25.10.2016
Übergangsfrist des § 35 MessEV verlängert

Die Eichbehörden folgen der auf dem 75. BLA festgestellten Notwendigkeit der Verlängerung der Übergangsfrist des § 35 MessEV bis zum 31. Dezember 2018. Bis dahin sollen mit Hilfe der Fachabteilung der PTB weitere Untersuchungen zur Praxistauglichkeit durchgeführt werden.

27.07.2016
Marktüberwachungsprogramm 2016

Unter "AGME-Fachinformationen/Allgemeine Fachinformationen" steht das Konzept der metrologischen Überwachung 2016, sowie das Marktüberwachungsprogramm 2016 für das gesetzliche Messwesen in Deutschland bereit.

18.04.2016
Erstes Gesetz zur Änderung des Mess- und Eichgesetzes

Das Erste Gesetz zur Änderung des Mess- und Eichgesetzes wurde am 18.04.2016 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und tritt am 19.04.2016 in Kraft.
Der europarechtlich geforderte Umsetzungshinweis für die Richtlinien 2014/31/EU und 2014/32/EU wurde ergänzt.
Daneben wird durch das Änderungsgesetz klargestellt, wer neue oder erneuerte Messgeräte an die Eichbehörden melden muss und in welcher Form dies bei mehr als einem Messgerät zu geschehen hat. Ein europarechtlich gefordertes Verfahren zur Marktüberwachung bei Maßnahmen in anderen Mitgliedstaaten wurde eingefügt.
Darüber hinaus wurden offensichtliche und redaktionelle Fehler behoben und einige Ergänzungen im Bereich des Fertigpackungsrechts vorgenommen.

Sie finden das Änderungsgesetz unter Fachinformationen/Rechtsgrundlagen.